top of page

Aufbau einer ethischen KI: Unser Projekt zur Sicherstellung der Ethik im gesamten AI Lifecycle

Vor dem Hintergrund der zunehmenden rechtlichen und ethischen Verantwortung von Unternehmen, die KI entwickeln, einsetzen und nutzen, ist es notwendig, Verhaltenskodizes, Verfahren und Leitlinien festzulegen, die die Übereinstimmung von KI mit den gesellschaftlichen Erwartungen gewährleisten. Während die gesellschaftlichen Erwartungen an die KI klar geworden sind, haben sich die Fragen zu ihrer Umsetzung als komplex erwiesen.


Der Ansatz, der uns am sinnvollsten und greifbarsten erscheint, ist die Integration ethischer und rechtlicher Überlegungen in verschiedenen Phasen des KI-Lifecycles. Wir schlagen hier einen Überblick über die Phasen vor:


  1. Definition der Grundabsicht: Steht Grundabsicht im Einklang mit Rechtsnormen und ethischen Erwartungen?

  2. Gestaltung des Modells: Ist das Modell, aber auch der Einsatz der KI-Lösung selbst, für den beabsichtigten Zweck nützlich?

  3. Datenerhebung: Steht die Beschaffung von Daten im Einklang mit ethischen Grundsätzen und mit dem Design der KI-Lösung?

  4. Datenverwaltung: Steht nicht nur die Datenerhebung, sondern auch die allgemeine Verwaltung der Daten im Einklang mit ethischen Grundsätzen?

  5. Testphase: Werden alle Tests durchgeführt, die für die ethische Übereinstimmung mit den gesellschaftlichen Erwartungen erforderlich sind?

  6. Einsatzmodus: Steht die Art und Weise, wie KI mit Menschen zusammenarbeitet, im Einklang mit ethischen Grundsätzen und dem ursprünglich angegebenen Zweck?

  7. Analyse der Ergebnisse: Entspricht der von der KI gelieferte Endoutput dem ursprünglichen Zweck und den gesellschaftlichen Erwartungen?

  8. Überwachungsstrategien: Wird das Verhalten und die Entwicklung der KI gut überwacht, und werden die Rückmeldungen aller Nutzer berücksichtigt?

  9. Risikomanagement: Gibt es Strategien, um mit Fehlverhalten der KI umzugehen und die auftretenden Probleme rechtzeitig zu beheben?


Um unseren KI-Ethik-Lifecycle zu spezifizieren und konkrete Maßnahmen abzuleiten und gleichzeitig einen agilen Ansatz für die Ethik zu ermöglichen, sind wir offen und freuen uns auf die Zusammenarbeit mit anderen Parteien. Wir sind der festen Überzeugung, dass die Integration von Ethik in den KI-Lebenszyklus von entscheidender Bedeutung für die Verwirklichung einer qualitativ hochwertigen, hochethischen KI, aber auch für die Minderung von Risiken auf allen Ebenen ist.


In den kommenden Wochen und Monaten planen wir, offenere Gespräche über unser Rahmenwerk zu führen, Workshops zu veranstalten, unseren Ansatz zu veröffentlichen und Unternehmen zu beraten, wie sie diesen effizient umsetzen können.



Comments


bottom of page